l-Carb-Shop

Lupinen Mehl

Ansichten

  • Lupinen Mehl

-Carb LUPINENMEHL 500 g

E-Mail an einen Freund

Verfügbarkeit: Auf Lager

3,90 €
Inkl. 7% USt., zzgl. Versandkosten

Preis per kg: 7,80 €

Add Items to Cart In den Warenkorb

Kurzübersicht

Lupinenmehl, gentechnikfrei aus Österreich


Schon seit  tausenden von Jahren ist die Lupine als hochwertige Hülsenfrucht im Mittelmeerraum sehr geschätzt. Auch in der Neuen Welt gibt es Lupinen, die schon seit den Inkas kultiviert werden. Durch Züchtung und Kreuzungen hat man seit Mitte des 20ten Jahrhunderts den scheinbar einzigen Nachteil der Lupinen, nämlich den Gehalt an giftigen und bitter schmeckenden Alkaloiden, fast auf null reduziert. Heutige Süßlupinen schmecken nussig und leicht süßlich.

Auf Grund des hohen Anteils hochwertiger Eiweiße ist Lupinenmehl ein idealer Mehlersatz, hat ähnliche Backeigenschaften wie Sojamehl und zeichnet sich dadurch aus, dass es als Beimischung das Brot aromatisiert, elastischer und länger haltbar macht. Auch der hohe Anteil an Aminosäuren (u.a. Lysin), Mineralstoffen, Spurenelementen wie Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen machen es gesundheitlich attraktiv.

Auf den ersten Blick scheint es jedoch, dass Süßlupinen für low carb nur beschränkt geeignet sind, da der Anteil an Kohlenhydraten und Zuckern in der Nährstoffliste recht hoch ist. Wir haben uns deshalb davon auch sehr lange abhalten lassen, Lupinenmehl selbst zu nutzen und in unserem Shop anzubieten. Man muss schon genauer hinschauen, um zu verstehen, warum Lupinenmehl für low Carbler eine überaus attraktive Zutat ist. 8 der 10 % Zucker sind Raffinosen, die für den leicht süßen Geschmack verantwortlich sind, aber im menschlichen Dünndarm nicht aufgenommen werden können. Gleiches gilt für die restlichen Kohlenhydrate, die nur zu 0,5% aus Stärke bestehen. So kommen nur 2,5 % verwertbare Kohlenhydrate zusammen, so dass Lupinenmehl ein echtes Low Carb Superfood ist. In Studien wurde nachgewiesen, dass Lupinenmehl fast keine Insulinreaktion hervorruft, sondern  im Gegenteil eher den Blutzuckerspiegel aktiv senkt.

Einziger Wehrmutstropfen ist, dass die Kohlenhydrate der Lupinen im Dickdarm bakteriell zu Eiweiß und Fett umgesetzt werden, was zu einer gewissen Gasentwicklung beiträgt. Unser erstes Brot bestand zu 80% aus Lupinenmehl und schmeckte total lecker. Aus oben genannten Gründen würden wir dieses Rezept nicht uneingeschränkt empfehlen, sondern einen geringeren Lupinenmehlanteil nehmen.

 Herkunftsland: Österreich

Unser Lupinenmehl kommt aus Österreich, Der Anbau der Lupinen erfolgt dort nach Angaben des Herstellers im Fruchtwechsel mit anderen Getreidearten. Insofern ist bei diesem Produkt eine Kreuzkontimination mit einzelenen glutenhaltigen Getreidekörnern nicht gänzlich ausgeschlossen. 

Lagerung: Trocken bei 15-25°C

Nährwerte in 100 g:

Brennwert363 kcal (1518 KJ)
Fettgehalt7 g
davon gesättigte Fettsäuren2 g
Kohlenhydrate20 g
davon Zucker10 g (davon 2 g verwertbar)
Verwertbare Kohlenhydrate2,5 g
Ballaststoffe32 g
Eiweiß39 g
Salz< 0,04 g